Forschungsprojekte

Wie genetische Störungen zu Krankheiten führen können


Viele schwerwiegende Erkrankungen können durch einen Defekt im Erbgut verursacht werden. Forschende wollen mithilfe von gentechnischen Experimenten herausfinden, wie eine solche Störung eine Krankheit versuchen kann. In einem ersten Schritt haben sie dafür zehntausende menschliche Gene untersucht und fehlerhafte Stellen gefunden, die mit Krankheiten in Verbindung gebracht werden können. Um genauer zu verstehen, wie ein solcher Defekt zu einer Krankheit führt, wollen die Forschenden die genetische Datenbank DZHKomics Ressource nutzen. Mithilfe dieser Datenbank können sie die defekten Gene von kranken, mit denen von gesunden Personen vergleichen und Unterschiede feststellen, die zu einer Aufklärung über die Entstehung von Krankheiten beitragen können.

Stichworte

DNA, RNA, Bioinformatik, Computergestützte RNA-Kardiologie, DZHK-Digitalisierung, QTL

Projektleitung

Christoph Dieterich, Silke Szymczak (Klaus-Tschira-Institut für Computerkardiologie, Institut für Medizinische Biometrie und Statistik)